Hin und wieder organisieren wir ganz besondere Unterstützungsaktionen, die wir in Abstimmung mit den Einrichtungen konzipieren und bei deren Umsetzung wir teilweise auch unsere Mitglieder einbeziehen.


Wunschzettel

Regelmäßig zur Vorweihnachtszeit dürfen sich Kinder und Jugendliche Geschenke im Wert von 40,- Euro wünschen. Wir verteilen diese Wunschzettel dann an unsere Mitglieder und Freunde, die die Geschenke besorgen. So konnten wir im letzten Jahr 380 Wünsche erfüllen! Wenn Sie sich in diesem Jahr beteiligen möchten, dann schauen Sie bitte bei unseren Veranstaltungen.

 
tumblr_mjco89cUVY1rkz363o1_1280.jpg

Ranzenpacker

Auch in diesem Jahr gibt es  wieder unsere Ranzenpacker-Aktion. 

Für einige Familien ist die kostspielige Anschaffung eines strapazierfähigen Schulranzens nicht möglich. Die Kinder müssen sich mit Gebrauchtem, Ausgedienten oder mit anderen Behältnissen zufrieden geben. Bereits am ersten Schultag fühlt sich das Kind nicht zugehörig, schämt sich für den provisorischen Beutel und beobachtet die anderen Kinder, die stolz ihren neuen Ranzen mit all den notwendigen Dingen befüllt haben, die auf der langen Liste aufgeführt waren. Wir wollen hier helfen und diesen Kindern die Möglichkeit geben, auch mit Stolz die eigene Schulzeit zu beginnen, mit einem Ranzen, dessen Motiv sie sich selbst haben aussuchen können. Aus diesem Grund haben wir - ähnlich wie unsere Wunschzettel- Aktion - die Kinder aufmalen lassen, mit welchem Ranzen sie gerne ihre Schullaufbahn starten würden. 

Wenn Sie Lust haben, eine „Ranzenpatenschaft“ zu übernehmen und einen neuen Schulranzen besorgen wollen, melden Sie sich doch bitte bei uns über Mail. Wir lassen Ihnen gerne einen Ranzenzettel zukommen, an dem Sie sich orientieren können. 
Bis zum 15. Mai sollten die Ranzen bei uns eingegangen sein.

Wir werden die Ranzen dann nach den Pfingstferien in die Einrichtungen bringen, damit die Kinder rechtzeitig zur Ranzenparty im Kindergarten auch stolz ihren eigenen nagelneuen Ranzen zeigen können. 

Gerne können Sie von der Aktion auch ihren Freundinnen und Freunden berichten und bei Interesse an uns verweisen. 

Bericht der Stuttgarter Zeitung von unserer Aktion im Jahr 2017


Kulturbeutel

...für die Notaufnahme an der Kernerstraße in Stuttgart. 
Mit dem Aufruf im Frühjahr 2015 wollten wir für die vielen unbegleitet minderjährigen Flüchtlinge, die täglich in der Kernerstraße beim Jugendamt der Stadt Stuttgart ankommen, Startpakete zusammenstellen. Die Beutel sollten Handtücher, Waschlappen, Badeschlappen, Haarbürste, Gesichtscreme, und Socken enthalten. Unser Ziel war, 100 Willkommenspäckchen zu schnüren. Durch die tolle Beteiligung unserer Mitglieder und vieler unserer Freunde konnten wir im Juli weit über 200 volle Willkommensbeutel in der Notaufnahme übergeben. Zunächst dachte man, der Vorrat würde bis Ende des Jahres 2015 ausreichen. Bereits Ende Oktober waren alle Beutel ausgegeben.